Link verschicken   Drucken
 

GVO E4 Jungs starten in die Saison

19.08.2019

Nun begann auch für die E4 des GVO Oldenburg die Saison. Am Freitag den 16.8 ging es erstmals im Pokal zuhause gegen BW Bümmerstede 2. In der ersten Halbzeit kam der GVO zu einigen guten Gelegenheiten, doch konnte diese nicht nutzen. Nach etwa 6 Minuten, hatte es aber dann geklingelt, allerdings nicht für den GVO sondern gegen sie, denn die Bümmersteder hatten ihre Tormöglichkeiten viel besser genutzt und mehr draus gemacht. Nun war der GVO gefordert, hatte es aber sehr schwer gegen stark agierende Kids in BlauWeiß, welche viel mehr ihren Raum nutzten und viele lange Bälle nutzen. Nach etlichen Möglichkeiten, fand dann endlich mal ein Ball von der Nummer 10 des GVO, den Weg ins Tor. Zur Halbzeit stand es nun 1:1 und die Osternburger waren nun gewillt, viel mehr zu wagen. Nun begann die 2. Halbzeit und gefühlt ginge es weiter wie in Halbzeit 1. Der Ball flog nur von Tor zu Tor und beide Vereine konnten immer mal glücklich sein, nicht ein Dingkassiert zu haben, aber unglücklich, weil der Ball einfach noch nicht rein wollte. FÜHRUNG!!! Nun war es gelandet: der Führungstreffer - doch wieder nicht für den GVO sondern wieder Blau Weiß und das in der 30. Minute. Nun musste wieder etwas geschehen beim CVO und es geschah auch was. Die Osternburger spielten lange Bälle nach vorne und begannen schnelle Läufe zu machen - waren aber auch gezwungen hinten auf zu machen, um noch ein Tor zu erzielen. Nach ständigem hin und her, wo der GVO durch Chancen längst 3 Tore hätte machen müssen, konnte man auch sehr glücklich sein, einen bärenstarken Rückhalt im Tor zu haben, da der Schlussmann des GVO 100%ige Chancen parieren konnte, da wie erwähnt, der GVO hinten öffnen musste. Dann geschah es! Nach totalem Trubel im Strafraum der Gäste, rutschte doch noch in Spielminute 43 der Ball ins Tor. Und?!Wer war’s gewesen? Der stark aufspielende GVO Spieler mit der Nummer 13! Nach langen Ballwechseln und weiteren vielen Möglichkeiten, müsste man ins Elfmeterschießen. 3schützen GVO und 3 vom BW Bümmerstede. Eigentlich! Beim GVO trafen alle 3 Jungs und bei den Bümmersteder Jungs wurde der 1. vom GVO Schlussmann gehalten und der 2.versenkt. Der Sieg ging an den GVO, welche mit einem sehr blauen Auge davon gekommen sind.

Am 18.8 ging es um 8:45 Uhr zum Nachbarn in Wiefelstede. Es ging zum TuS Spohle. Gespielt wurde im Ligamodus, also jeder gegen jeden. Im ersten Spiel des GVO, ging es gegen den vermeintlich stärksten Gegner im Turnier. Nach langem und hartem Kampf, mitvielen Torchancen für jeweils beide Teams, ging es mit einem 0:0 runter vom Platz. In Spiel 2 wollte der GVO auf seine gute Leistung aus dem 1. Spiel anknüpfen und ging mit breiter Brust ins Spiel gegen Gotano. Und es hat sich ausgezahlt. Viele gute Passspiele und guten Dribblings, führten zu vielen Torchancen und der GVO fegte den Gegner runter vom Platz mit einem 3:0! Dann kam die 5. Mannschaft des FC Hude. Diese waren gewagt uns Tore einzuschenken, allerdings waren wir viel zu dominant, um gegen uns etwas auszurichten zulassen. Die Größte Chance hatte die Nummer 5 des GVO. Eigentlich Verteidiger an diesem Tag - eigentlich! Er startete auf Höhe eigenen Strafraum und dribbelte jeden Gegenmannaus und lies sich nicht stoppen, außer mit einem Foul und dies geschah auch. Strafstoß! Der Kapitän trat an und traf nur die Querlatte, versenkte allerdings den Nachschuss. Endstand: 1:0. Dann kam der Gastgeber: TuS Spohle. Der FC Hude 3, welcher im Rennen um Platz 1von Anfang dabei war, legte auf - 8:0 gewannen sie gegen den TuS. Die Kicker des GVO waren nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses 2. ganze 6 Tore wurden bisher erzielt und kein einziges Gegentor! Auf dem Platz - wieder die dominierenden Osternburger. Lange Rede, kurzer Sinn: durch viele toll herausgespielten Möglichkeiten, reichte es letztlich für ein2:0 Sieg. Nun das letzte Spiel: Der 2. hieß GVO gegen den 3. SVE Wiefelstede. Der GVO wollte sehr gerne den Turniersieg, dies war nur möglich, wenn man viele Tore erzielte -wirklich viele Tore! Man war es aber gewagt. Der GVO kam zu vielen Torszenen und machte es eigentlich großartig! Doch in einem sehr kurzem Moment, pennten die GVO‘ler, was man eigentlich gar nicht gewohnt war vom GVO an diesem Tag, aber diesen Moment nutze Wiefelstede und netzte zur Führung ein. Großer Jubel auf der einen Seite und totaler Frust auf der anderen. Die Jungs aus Oldenburg, blickten auf ihre bisherige Leistung und rappelten sich auf. Weiterhin der starke GVO mit vielen Chancen, wo allerdings der Ball leider nicht den Weg über die Torlinie des SVE wollte. Letztlich wurde der GVO mit einer bemerkenswerten Leistung von allen Jungs und einer glänzenden Tordifferenz von 6:1, nur“3.! Doch die Jungs waren sehr stolz über ihre erbrachte Leistung und können nun mit sehr breiter Brust in die Saison gehen und wieder voll angreifen.

 

Foto: GVO E4 2019

Fotoserien zu der Meldung


Start der E4 2019 (19.08.2019)